Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Mit diesem Link verlassen Sie die aktuelle Seite. Ziel: Facebook

Famile Sakotnik Klagenfurt

Astrid Sakotnik

Gegründet wurde das Familienunternehmen Sakotnik in Klagenfurt im Jahre 1977 von Astrid Sakotnik in der Lidmanskygasse unter dem Namen "Kunststube", wo das Hauptaugenmerk auf Geschenks- und Kunstartikel gelegt war.

Die Räumlichkeiten wurden bald zu klein und platzten aus allen Nähten. Das kleine Geschäft hatte auch kein eigenes Lager, und wir mussten bei jedem Wetter alle Artikel 3 Häuser weiter quer über die Straße tragen.

Astrid Sakotnik übersiedelte dann 1987 auf den Alten Platz Nr. 5 in Klagenfurt, wo Sie auch heute noch unser Porzellanhaus finden. Das Lokal am Alten Platz war zum Zeitpunkt des Kaufes ein baufälliges, denkmalgeschütztes Gebäude, das bereits seit 1639 besteht. Nach einem schwierigen Auf- und Umbau wurde der Innenhof zum Geschäftslokal umgewidmet. Zwei wunderschöne Glaskuppeln erinnern auch heute noch daran, dass sich das Geschäftslokal in einem Innenhof befindet. Zur Eröffnung des neuen Porzellanhauses kamen viele prominente Gäste. Neben dem damaligen Bürgermeister Guggenberger und dem Landeshauptmann durften wir auch Philip Rosenthal - den Gründer und Designer der allseits bekannten Marke Rosenthal - hier bei uns im Haus begrüßen.

2003 fand der bisher größte Umbau im Innenbereich statt, und der Familienbetrieb Sakotnik erweitere und veränderte den gesamten Kassen- und Eingangsbereich. Eine neuer vergrößerter Villeroy&Boch-Schauraum ist ebenfalls entstanden. Besteck und Silber bekamen auch großzügigere Flächen.

Stephanie Sakotnik

2004 übergab Astrid Sakotnik den Familenbetrieb an Ihre Tochter Stephanie, die das Geschäft seither erfolgreich führt. Stephanie Sakotnik kümmert sich höchstpersönlich um den Einkauf der Waren und sucht für ihre Kunden nur die besten Artikel bei Messen und Herstellern aus.

 

Familie Sakotnik begrüßt Sie herzlich im Porzellanhaus Sakotnik in Klagenfurt!



top